Ressourcen sind knapp und wertvoll. Investment in erneuerbare Energien ist in mehrfacher Hinsicht lohnend.
Nicht der Verbrauch ist lukrativ, sondern die Frage der Nachhaltigkeit heute und morgen.

Patient Erde auf Intensivstation - Welterschöpfungstag am 02. August

Die Menschheit hat Ressourcen für 2017 aufgebraucht.

Ab Mittwoch hat die Menschheit alle natürlichen Ressourcen aufgebraucht, die die Erde innerhalb eines Jahres regenerieren und damit nachhaltig zur Verfügung stellen kann. Das teilte die Naturschutzorganisation WWF in Berlin mit. Damit ist der „Welterschöpfungstag“ (Englisch: Earth Overshoot Day), um sechs Tage im Kalender nach vorne gerutscht. 2016 reichten die Ressourcen noch bis zum 08. August. Für den Rest des Jahres lebt die Menschheit von den stillen Reserven der Erde.

„Seit über dreißig Jahren nehmen wir der Erde mehr weg, als sie uns bereitstellen kann. Diese dauerhafte Übernutzung hat unseren Planeten auf die Intensivstation gebracht. Die Ökosysteme, die uns mit Wasser, Nahrung oder Energie versorgen, kollabieren“, warnt WWF-Vorstand Eberhard Brandes. „Wir müssen endlich einen Weg finden, in den natürlichen Grenzen unseres Planeten zu leben und zu wirtschaften. Das ist die größte Herausforderung unserer Zeit. Wir brauchen eine neue Definition von Wohlstand und Erfolg, die die Gesundheit von Menschen, der Gesellschaft und der Umwelt einbezieht.“

Weiter lesen unter: http://www.wwf.de/2017/august/patient-erde-auf-intensivstation/